Sonnige Single Outdoor Aktivität

 

Der Name Steigerwald leitet sich ab von „ansteigende Höhe“. Er ist ein bis 498,5 m ü. NN hohes Mittelgebirge in Bayern. Es erstreckt sich über Oberfranken, Mittelfranken und Unterfranken.

Der Steigerwald hat sich zu einem der wertvollsten deutschen Laubwaldgebiete entwickelt und ist ein Naturpark. Unter 24 Laubwaldgebieten in Deutschland belegt der Steigerwald den 5. Platz. Eine vor einiger Zeit gedachte Ausweisung (Teilgebiete) zum dritten Nationalpark wird seit Jahren heftig diskutiert.

Im Steigerwald wird auf viel Totholzanteil Wert gelegt. Dies bietet viel natürlichen Lebensraum für viele Insekten, Pilze und verschiedene Pflanzen. Biber, Wildkatze und Otter, oder viele Schmetterlingsarten und der Schwarzkäfer sind hier heimisch.

steigerwald-zentrum.de

Die Ruine Stollburg befindet sich auf dem Stollberg 476 m üNN. Man sagt, das die Herren Stollburg diese Höhenburg im 12. Jhd. gebaut hätten. Im Bauernkrieg ist sie fast komplett niedergebrannt. Jetzt steht noch ein kläglicher Mauerrest von 14 Metern auf dem Stollberg.

Outdoor Aktivität mit 10,5 km Rundwanderweg

 

Unser Wanderweg führte durch den schönen Steigerwald bis hin zum Steigerwald-Zentrum. Hier muss man eine Pause einlegen, um viel Wissen rund um den Lebensraum Wald mitzunehmen oder eine Nussecke. Von hieraus sind es nur noch wenige Meter bis ins kleine schnuckelige Örtchen Handthal im Landkreis Schweinfurt.

Der Weinort Handthal liegt am Fuße des Stollbergs und ist ein beliebtes Ausflugsziel. Nun gilt es den Stollberg zu besteigen. Der Stollberg ist mit 440 m ü NN die höchste Weinlage in Franken. Über den Keltenweg, der durch einen wunderschönen Laubwald führt, haben wir die Burgruine von hinten erobert. Von der Aussichtsplattform hat man eine tolle Aussicht über den Steigerwald bis hin nach Oberschwarzach und über die Weinberge. Die Stufen hinunter, ein kurzer Zwischenstopp am terrior F und endlich – unsere verdiente Mittagspause in der Gaststätte Stollburg mit Fensterfront.

www.stollburg-handthal.de/

Handthal – Kaffeepause

 

Nach unserer Mittagspause wanderten wir ins Örtchen Handthal und kehrten hier auf einen Kaffee und ein Stück Rest-Kuchen ein. Mittlerweile war es spät geworden. Unser Ziel haben wir im Dunkeln erreicht. Aber der Vollmond hat uns den Weg gezeigt.

Was für eine herrliche Gegend in der wir leben.

Hier ein paar Eindrücke von unserer Single Wanderung:

 

X