Dieser insg. ca. 13 km lange Rundwanderweg für Wein- und Waldgenießer richtet sich an Wanderer mit guter Kondition: Die Tour beginnt und endet in Castell. Hier wurde 1659 der erste Silvaner in Deutschland gepflanzt – und der idyllische Weinort bleibt dieser Tradition treu. Die Wanderung führt durch die Weinberge, hinauf auf ein Hochplateau und zu malerischen Burgruinen.  In Wüstenfelden, am Tränksee mit seinen Seerosen vorbei geht es zum Mittagessen in den Biergarten. Anschließend wird noch der Schloßberg mit Burgruine bzw. Turm bestiegen und dann geht es nur noch bergab. Einen Schluß-Hock mit toller Aussicht auf die Weinberge vor Castell gab es im Weingarten
https://www.casteller-weingarten.de/impressionen/

X