Genusswandern nur für Singles in Franken

Sekt – Bilderbuchwetter – gut gelaunte Singles – was wollen wir mehr ???

Single Wanderung rund um die Mainschleife

Nach einem kleinen Sektempfang, dies gehört sich zu Beginn einer Genusswanderung, gingen wir erstmal auf Entdeckungsreise durch Volkach. Einen Blick in dieses schöne Städtchen muss man werfen. Und beim 2. Besuch nimmt man sich mehr Zeit z.B. um sich Sonntags das Frühstückskonzert am Brunnen anzuhören. Anschließend überquerten wir die Mainbrücke und suchten, naja suchten wirklich den Weg durch Astheim. Astheim ist so schön, da kann man sich schon mal in den Gassen verlaufen. Grins. Übrigens habe ich alle Pflanzen am Pfarrgarten abgeholt! Gegen Spende für Ärzte ohne Grenzen.

Vogelsburg – Kaffeepause

Auf der Vogelsburg angekommen, genehmigten wir uns einen Kaffee mit Aussicht auf die Weininsel bzw. auf die Mäanderlandschaft.

Dschungel

Ab durch den Dschungel, hier und dort einen Maikäfer bewundert und schon ging es runter nach Fahr an die Fähre. Übersetzen zur Einkehr „Zum Hirschen“. Nach 1,5 Std. wurden einige zum Hirsch, denn das Personal war unterbesetzt. Okay, die Gastro hat zu kämpfen, Personal zu bekommen ist schwierig, aber dann würde ich zumindest die Speisekarte einschränken. Damit es schneller ging, haben einige „Erfahrene“ den Wirtsleuten unter die Arme gegriffen. Speisen serviert, Tisch abgeräumt, die Köchin hat sich verreckt gelacht, so sagt man auf Fränkisch kaputt gelacht oder amüsiert. Kassieren durften wir allerdings nicht, das war dann doch Chefsache.

Weinberge – Maria im Weingarten

Weiter ging es bis zur Wallfahrtskirche „Maria im Weingarten“. Hier legten wir eine Besichtigungspause ein. Anschließend ging es zurück zum Ausgangspunkt. Hier verabschiedeten sich einige und die anderen sind noch mit in die Eisdiele gegangen.

Gesamte Wanderstrecke: ca. 12 km

 

 

 

X
X